Das Adobe Stock-Portfolio von Tiny Atlas Quarterly sprüht förmlich vor Aufnahmen einzigartiger Kulissen. So kann man bereits erahnen: Emily Nathan – Fotografin und Gründerin des Reisemagazins Tiny Atlas Quarterly – weiß so einiges über faszinierende Orte. Heute nimmt sie uns mit auf eine Reise zu einigen der schönsten Plätze dieser Welt, Orte an denen man als Fotograf unbedingt einmal gewesen sein muss. Unsere Koffer sind schon gepackt …

Tahiti, Französisch-Polynesien

Im Rahmen unserer Partnerschaft mit Adobe Stock sind wir nach Tahiti gereist. Wir trafen dort auf eine blühende lokale Kultur in tiefer Verbundenheit mit dem Land („Mana“) und auf warmherzige, offene Menschen. Begibt man sich mit dem Boot zu einem Surf-Break – was notwendig ist, da Tahiti von Riff umgeben ist – wird man als Neuankömmling von jedem Surfer im Line-up mit einer Mischung aus einem „Shaka“ und der lokalen Begrüßung „La Orana“ willkommen geheißen.

Die Inseln sind ein tropisches Paradies von samtig-grünen Bergen und elektrisierend blauem Wasser (in jeglichen Blautönen und alle badewannenwarm). Der Lebensrhythmus ist langsam und selbst große Hotelketten haben relativ kleine Anlagen – eingebettet in wunderschöne, ruhige Buchten und meistens in Form von Bungalows, die direkt oberhalb des Wassers stehen.

Tofino, Britisch-Kolumbien

Unser erster Tiny-Atlas-Trip ging nach Tofino an der fernen Westküste von Vancouver Island. Tofino ist ein Natur- und Wildtier-Paradies mit schwarzen Bären, Orcas, Walen und Lachs in Kaltwasser. In der malerischen Stadt erlebt man ein Wunder nach dem anderen – wie das Kaffeehaus Rhino und den Buchladen Mermaid’s Tale. Oder man begibt sich mit einem kleinen Boot stadtauswärts in die unberührten und unbewohnten Wälder auf eine Wanderung zu den heißen Quellen.

Whitefish, Montana

Whitefish versprüht einen entspannten Hippie-Vibe und ist genau der richtige Ort für Abenteuer-Liebhaber. Die Stadt ist überraschend leicht erreichbar – mit einem schnellen Flug von San Francisco und einer kurzen Autofahrt gelangt man in einen der unberührtesten Wälder Amerikas. Whitefish liegt am großen Flathead Lake, in dem es sich an schwülen Sommernachmittagen wunderbar schwimmen lässt. Das nahegelegene Städtchen Polebridge besteht aus etwa drei Häusern und ist direkt am westlichen Eingang zum Glacier Nationalpark gelegen – der ideale Ort, um sich im Fliegenfischen auszuprobieren oder einen malerischen Ritt durch die majestätischen Wälder zu unternehmen.

Banff, Alberta

Banff ist ein Winter-Wunderland im kanadischen Alberta. Als Tiny Atlas hier ein Schnee-Feature produzierte, waren wir von der schieren Schönheit der Natur wie weggeblasen. Hier werden Wintermärchen geboren: Zugefrorene Seen mit (netten!) Kanadiern, die Eishockey spielen, umgeben von unberührten Wäldern. Riesige Feldberge wie gezackte Linien am blauen Himmel. Alles bedeckt von tiefen, leichtgewichtigen Schneedecken. Wir besuchten zwei der großen Ressorts in der Gegend – charmante Orte wie aus einer vergangenen Zeit mit bodentiefen Fenstern mit majestätischer Aussicht und heißer Schokolade an der Spitze einer jeden Speisekarte.

White Sands Nationalpark, New Mexico

White Sands National Monument ist ein Foto-Mekka. Die feinen Gipshügel sind zunächst nur ein Strich in der Landschaft, wenn man sie auf der Autobahn vorbeirauschen sieht (so wie man es in New Mexico macht). Begibt man sich dagegen in den Park hinein, wird man schier umgehauen von den feinen Farbschichten und der aufkommenden kindlichen Freude beim Herumrennen zwischen den Dünen. Denkt daran, im Voraus eine Genehmigung einzuholen, stellt euch darauf ein, länger als geplant zu bleiben, und achtet auf das zarte und langsam wachsende Pflanzenleben, wenn ihr in den Dünen herumtollt. Ein unerwarteter Höhepunkt der Reise war die historische Stadt Mesilla, die an die nicht ganz so interessante Stadt Las Cruces grenzt (wenngleich sie einen sympathischen und ausgezeichneten Flughafen vorweist). Mesilla ist winzig, aber voller Geschichte. Die hiesige Double Eagle Bar ist ein wahrhaftiges Symbol des Wilden Westens, mit atemberaubendem Innenhof und umgeben von mit Ölgemälden ausgestatteten Speisezimmern, in denen die Kellner von den unglückseligen Liebesgeschichten auf den Gemälden erzählen.

Porto und das Alto Minho, Portugal

Porto ist eine weitere Reisedestination mit reichhaltiger Geschichte und einigen interessanten geologischen und kulturellen Parallelen zu San Francisco. Uns haben es besonders die Hügel, die bunten alten Gassen mit Blick auf die Buchten und das leckere Essen in alten Herrenhäusern (mit preiswerten und wunderschönen Hotels) angetan. Die größte Überraschung war jedoch die unglaubliche Gastfreundschaft der Einheimischen. Nahegelegen ist die Weinregion Alto Minho, die für den kühlen und leichten Vinho Verde sowie ihre antiken Stätten bekannt ist, die man ganz für sich selbst haben und nach Herzenslust fotografieren kann.

Edinburgh, Schottland

Wer nach Schottland reist, sollte darauf vorbereitet sein, schottischen Whisky zu trinken. Die Stadt Edinburgh ist eine wunderschöne alte europäische Stadt mit einer bemerkenswert hohen Klippe, auf der eine riesige Burg steht. Die aufstrebende, auf schottische Küche ausgerichtete Food-Szene hat uns mit unzähligen exzellenten Genussmomenten versorgt und unsere Ausflüge in die Highlands ließen in mir die Sehnsucht zurück, nochmal dorthin zu fahren, um dann die mit Heidekraut bedeckte, wilde Landschaft kennenzulernen und die äußeren Inseln zu erkunden.

Pt. Reyes, Californien (USA)

Tiny Atlas hat seinen Hauptsitz in der Bay Area von Oakland. Auch wenn wir weit entfernte Destinationen lieben, featuren wir oft auch einige der faszinierenden Orte in der Umgebung. Kalifornien ist ein riesiger Staat mit weitläufigen, geschützten Gebieten – einer der Gründe, weshalb so viele von uns diesen Ort ihr Zuhause nennen. Die natürliche Schönheit von Point Reyes ist ein perfektes Beispiel: Eine Halbinsel, die nördlich von San Francisco aus dem Pazifischen Ozean in Marin County herausragt, die Vorgebirge sind eine geschützte nationale Küste. Die Landschaft ist oft mit Nebel bedeckt und obwohl es kalt und windig werden kann, ist es ein unglaublich naturbelassenes Naturschutzgebiet und Vogelparadies. Es gibt überall Wanderwege, einige der schönsten Strände und Wasserfälle in der Gegend und einen massiven, weißen Leuchtturm (bekannt für seine Anziehungskraft auf Fotografen).

Noch mehr faszinierende Reise- und Lifestylebilder von Tiny Atlas findet ihr auf Adobe Stock – oder folgt ihnen auf Instagram und verfolgt die neuesten News ihrer Reisen.