Adobe Photoshop CC ist ein komplexes Programm – die Anzahl an Werkzeugen, Bedienfeldern, Tastenkürzeln und zum Teil versteckten Funktionen ist immens. Aber Hilfe ist nah: Das DigitalPHOTO-Magazin zeigt ausgezeichnete Tipps und Tricks auf und gibt Einblick in Arbeitsweisen und Optionen, die nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich sind. Eine Auswahl der genialen Kniffe dürfen wir euch präsentieren: Hier entdecken auch Photoshop Fans noch Neues!

Hautretusche in Camera Raw

 
Hautretusche in Camera Raw

Seit der ersten Photoshop Version, die CC im Namen trug, ist die Erweiterung Camera-Raw als Filter verfügbar.

Öffnet ein Porträt in Photoshop und geht im Menü auf Filter > Für Smart Filter konvertieren. Über diesen Weg werden Filter der Ebene zugeordnet und bleiben editierbar. Geht im Menü auf Filter > Camera Raw-Filter. Aktiviert den Korrekturpinsel und stellt die Klarheit auf –100. Malt über die Hautstellen, die weicher umgesetzt werden sollen. Muttermale, Pickel und andere Flecken bearbeitet ihr mit dem Werkzeug Makel entfernen. Wird damit etwa ein Muttermal angeklickt, sucht sich der Filter eine Stelle in der Umgebung zur Retusche. Diese Quelle könnt ihr leicht durch Anklicken und Verschieben neu definieren. Seid ihr zufrieden, so bestätigt ihr über OK.
 

Zwei Ansichten

 
Öffnet das Dokument, in dem ihr arbeiten möchtet. Geht im Menü auf Fenster > Anordnen > Neues Fenster für, dann auf Fenster > Anordnen > Zwei nebeneinander (oder übereinander). Mit der Lupe zoomt ihr in einem Dokument an die Stelle ein, die ihr im Detail bearbeiten möchtet, bei der zweiten Version zoomt ihr heraus und erhaltet mehr Überblick. Wennn ihr ein Werkzeug anwendet, werdet ihr sehen, dass ihr das gleiche Dokument in zwei Ansichten bearbeitet.
 

Maskenwahl

 
Maskenwahl

Möchtet ihr einen bestimmten Farbbereich ändern, so reicht oft eine Neue Einstellungsebene > Farbton/Sättigung mit der Einschränkung auf einen Farbton aus statt dem Standard. Eine weitere Einschränkung ist möglich: Geht auf Auswahl > Farbbereich und klickt die gewünschte Farbe im Bild an. Über die Toleranz regelt ihr die Auswahl. Nach dem Bestätigen wird die Maske daran angepasst.
 

Strahlend weiße Zähne

 
Strahlend weiße Zähne

Wählt die Zähne mit dem Schnellauswahl-Werkzeug möglichst genau aus. Bei gehaltener Alt-Taste könnt ihr Bereiche von der Auswahl auch wieder subtrahieren. Geht auf Ebene > Neue Einstellungsebene > Farbton/Sättigung und aktiviert Färben. Stellt den Farbton auf 20 und steuert über die Sättigung die Weißheit der Zähne.
 

Kopierquelle drehen

 
Der Kopierstempel nimmt über einen Klick bei gehaltener Alt-Taste eine Quelle zum Kopieren auf. Es kommt vor, dass diese leicht gedreht eingefügt werden soll. Über Fenster > Kopierquelle und dem Eintrag Kopierquelle drehen ist das leicht möglich.


Fortsetzung folgt – nächste Woche gibt es weitere Tricks und Kniffe. Und wer nicht warten kann, wird im DigitalPHOTO-Magazin fündig!