Adobe Photoshop CC ist ein komplexes Programm – die Anzahl an Werkzeugen, Bedienfeldern, Tastenkürzeln und zum Teil versteckten Funktionen ist immens. Aber Hilfe ist nah: Das DigitalPHOTO-Magazin zeigt ausgezeichnete Tipps und Tricks auf und gibt Einblick in Arbeitsweisen und Optionen, die nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich sind. Eine Auswahl der genialen Kniffe dürfen wir euch präsentieren: Hier entdecken auch Photoshop Fans noch Neues!

Fotoeffekt dank eigener Pinselspitze

 
Die Vorbereitung: Erstellt ein Dokument mit weißem Hintergrund, und aktiviert den Pinsel. Öffnet Fenster > Pinsel und wählt aus den Vorgaben Chalk 44 aus. Stellt Abstand auf 20 % und unter Formeigenschaften den Größen- und Winkel-Jitter jeweils auf 100 %. Malt in dem Dokument einen Strich. Tipp: Es ist hilfreich, eine selbst erstellte Pinselvorgabe sehr groß anzulegen, da Verkleinerungen beim späteren Einsatz leicht möglich sind.

Pinselspitze festlegen
1. Pinselspitze festlegen

Wählt mit Strg+A das Dokument aus und geht zu Bearbeiten > Pinselvorgabe festlegen. Aktiviert auch für diesen Pinsel den Größen- und Winkel-Jitter. Geht in den Bereich Streuung und setzt diese auf 100 %. Unter Transfer setzt ihr Deckkraft und Fluss auf jeweils 10 %.

Effekt umsetzen
2. Effekt umsetzen

Kopiert das Foto mit Strg+J und füllt die untere Ebene mit weißer Farbe, die obere erhält eine Maske. Mit Strg+I kehrt ihr die Maske um. Mit dem Pinsel und der erstellten Werkzeugspitze in einer kleineren Größe und weißer Vordergrundfarbe wird nun das Motiv kreativ eingezeichnet.

Tipp:
Es ist hilfreich, eine selbst erstellte Pinselvorgabe sehr groß anzulegen, da Verkleinerungen beim späteren Einsatz leicht möglich sind.
 

Stempeleffekt als Text

 
Stempeleffekt als Text

Schreibt mit dem Text-Werkzeug einen kurzen Schriftzug in einem dickeren Font, wie etwa Monthoers. Nach Ebene > Ebenenmaske > Alle einblenden klickt ihr die Maske bei gehaltener Alt-Taste an. Ihr seht die Maske im Dokument. Kopiert eine Textur in die weiße Fläche ein. Durch Anklicken des T-Icons (die Ebenenminiatur) seht ihr wieder den Ebeneninhalt, jetzt mit einem Stempeleffekt ausgestattet.
 

Muster entlang Pfad platzieren

 
Muster entlang Pfad platzieren

Aktiviert das Zeichenstift-Werkzeug, stellt in der Optionsleiste Pfad (statt Form oder Pixel ein) und erstellt einen Pfad in gewünschter Form. Ein Rechtsklick auf den Pfad und die Auswahl Pfadfläche füllen bietet zahlreiche Optionen. Stellt den Inhalt auf Muster ein und wählt das Muster aus. Aktiviert das Skript Entlang Pfad platzieren. Statt der üblichen Ziegelfüllung erhaltet ihr die Möglichkeit, auch ein Muster entlang eines Pfades laufen zu lassen. Dazu öffnet sich ein eigenes Dialogfenster, in dem ihr Größe, Abstand und die Zufälligkeit der Farben und Helligkeitswerte regelt.
 

Textebene ändern

 
Um mehrere Textebenen zusammengefasst zu editieren, wählen ihr diese im Ebenenbedienfeld bei gedrückter Strg-Taste aus. Aktiviert das Text-Werkzeug und nehmt die Änderungen, wie etwa in der Größe oder der Schriftart, wie gewohnt in der Optionsleiste vor.
 

Lasso-Werkzeuge kombinieren

 
Bei der Arbeit mit dem Lasso-Werkzeug könnt ihr für den Moment zum Polygonlasso wechseln, wenn ihr beim Einsatz die Alt-Taste drückt. Ihr dürft nur nicht vergessen, die Maustaste wieder zu halten.


Fortsetzung folgt – nächste Woche gibt es weitere Tricks und Kniffe. Und wer nicht warten kann, wird im DigitalPHOTO-Magazin fündig!