Man braucht eine klare Richtung, jede Menge Planung und eine zufriedene Crew, um Resultate wie die der Videoproduzenten von Wundervisuals zu erzielen. Das Portfolio von Kevin und Pascal wirkt so spielerisch, farbenfroh und fesselnd, dass man sich direkt in die Clips hineinwünscht. Der Content, den sie produzieren, wirkt ständig jung und frisch, weil sie in einem tollen Team arbeiten, einzigartige Perspektiven verwenden und ihrer ersten Liebe – der Fotografie – die Treue halten: So entsteht Videomaterial mit einer unverwechselbaren Handschrift.

Wir haben das kreative Duo zu seinem Fotografie-Hintergrund und der Weiterentwicklung zur Stockvideo-Produktion befragt.

https://www.youtube.com/watch?v=odfNXqEpl3I

https://www.youtube.com/watch?v=9wyHYCd4yTE

„Wir beide haben in unseren Teenagerjahren angefangen zu fotografieren. Für Kevin begann die Liebe mit der Lomografie, ihrer ungeschliffenen, verträumten Stimmung, den interessanten Farben und Lightleaks, und der unkonventionellen Technik, aus der Hüfte zu fotografieren. Pascals Leidenschaft hat sich an der Macht der Bilder entzündet. Bilder entführen dich an exotische Orte, lassen dich vergangene Momente wiedererleben oder wecken Emotionen. Wir sind uns während der Fotografie-Ausbildung begegnet und haben vor sieben Jahren unser eigenes Unternehmen gegründet.

Am Anfang haben wir uns auf Hochzeitsfotos konzentriert und Stockfotografie nur am Rande betrieben. Diese Zeit war ein bisschen wie ein Fotografie-Trainingslager, weil man unter hohem Druck arbeitet, nur sehr wenig an der Umgebung ändern kann und trotzdem schöne Bilder erstellen muss. Nach einer Weile haben wir die Freiheit entdeckt, die uns die Stockfoto-Branche bietet, und seit zwei Jahren sind wir ein hundertprozentiges Stockunternehmen.“

https://www.youtube.com/watch?v=T2LyXnbFROU

https://www.youtube.com/watch?v=DRoBNso0HAA

https://www.youtube.com/watch?v=DnPDaSsF_44

Was hat euch am Videobereich gereizt?

„Videos waren eine neue Art des Storytellings für uns. Wir waren einige Jahre lang als Fotografen tätig, bevor wir Videos für uns entdeckten – nämlich als die Videofunktion ein Feature der DSLR wurde. Zuvor konnte man Emotionen immer nur mit einem einzigen Bild zeigen, eben einem Foto.

Videos geben uns die Möglichkeiten, in einer fünf- bis dreißigsekündigen Sequenz zu zeigen, wie eine Gruppe von Freunden in Gelächter ausbricht oder Kinder sich über einen Konfettiregen freuen. Außerdem haben wir schnell die Schönheit von Slow-Motion-Videos entdeckt, die unserer Kreativität noch einmal einen zusätzlichen Schub versetzt hat: Welche Bewegungen, Betrachtungswinkel oder Requisiten sehen besonders klasse in Zeitlupe aus?“

https://www.youtube.com/watch?v=tRCs-LLkxJ0

https://www.youtube.com/watch?v=TtPUDCQXhcM#

„Vor Kurzem haben wir uns ein neues Ausrüstungsteil zugelegt, um unsere Leidenschaft für Videos noch weiterzutreiben: eine Drohne. Neue Videos aus der Vogelperspektive zu drehen ist eine Herausforderung, die aber sehr lohnenswert ist. Innovationen wie diese helfen uns dabei, frisch im Kopf zu bleiben und unser Stockvideo-Material dicht am Zeitgeist zu halten.“

https://www.youtube.com/watch?v=WjPve7Bg22U

https://www.youtube.com/watch?v=Qa67sQBPw-A

https://www.youtube.com/watch?v=Yc1XDEoPzqY

Wir danken Kevin und Pascal für das Gespräch! Wer jetzt mehr von Wundervisuals sehen will, findet ihre Arbeiten in ihrem Fotolia by Adobe Portfolio, auf Facebook oder ihn ihrem Showreel auf Vimeo.