Smartphone-Fotografie ist ein Trend für sich selbst, aber auch die Bilder, die entstehen, unterliegen Entwicklungen und Präferenzen. Uns interessiert natürlich vor allem, welche Arten von Bildern sich verkaufen lassen.

1) Das Jahr des Selfies
Selfies haben sich im Jahr 2014 außerordentlich gut verkaufen lassen. Diese wurden jedoch nicht mithilfe von Smartphones geschossen, da die Qualität der Frontkamera, die man während der Aufnahme des Selfies benutzt, relativ gering ist. Beim nächsten Versuch, ein Bestseller-Selfie mit dem Smartphone zu schießen, ist es deshalb ratsam, das Handy umzudrehen und die Hauptkamera zu benutzen.

2) Reines Schwarz ist out, lang lebe das neue Schwarz!
Dass es „reines“ Schwarz nie wirklich gegeben hat, ist keine Überraschung. Schaut man sich um, stellt man schnell fest, dass selbst der schwärzeste Fleck vielmehr ein gesättigtes Gelb, Rot oder Blau ist – aber niemals ein vollkommenes Schwarz. In 2015 wird das „wahre“ Schwarz, wie man es aus der Natur kennt, in seinen vielen verschiedenen Ausprägungen gefragter sein denn je.

3) Für immer jung
Der oft gehegte Wunsch nach ewiger Jugend wird auch im Bereich der visuellen Trends deutlich. Je älter man wird, desto geneigter ist man, sich wieder wie ein Teenager zu verhalten. Gleichzeitig wird von einem erwartet, sich auch im gehobenen Alter auf die neuesten Technologien einzulassen, mit den Enkeln zu chatten und seine Finanzen und Konsumgewohnheiten über das iPad abzuwickeln.

4) Carpe Diem
Die Bilder der heutigen Jugend zeigen den Trend, sich von der Meinung anderer vollkommen loszulösen – getreu dem Motto „Was mir gefällt, das mache ich. So bin ich eben.“ Dieser Trend dürfte wohl aber lediglich in der visuellen Welt begeistern.

5) Kreativität – ja, du kannst!
Nimm dir Zeit, experimentiere und habe Spaß mit deinen Freunden. Dies ist die simple, aber grundlegende Basis eines echten Bestseller-Bildes. Die Menschen wollen das Gefühl haben, dass sie deinen Moment mit dir erleben – genau das sollte dein Bild auch einfangen.

6) Realitätsbezug
Fang die wahre Magie deines Alltags ein! Danach suchen unsere Kunden. Die gute alte 90er-Jahre Studioaufnahme verliert immer mehr an Bedeutung.

Dad dancing with child.

7) Farben, positive Energie und Spontaneität
Beenden wir den Blick auf die Trends mit dem Bestseller 2014. Es ist nicht schwer zu erkennen, weshalb dieses Bild der Verkaufsschlager der Fotolia Instant Collection des Jahres 2014 war.
Schieße deine Smartphone-Bilder zu jeder Zeit, es ist kostenlos! Schlafe eine Nacht darüber und erstelle anschließend deine Best-of-Selection.

Die Smartphone-Industrie entwickelt sich im rasanten Tempo weiter und beeinflusst dadurch auch die wichtigsten visuellen Trends der Instant Collection:

– Seit Oktober vergangenen Jahres gibt es mehr Mobilgeräte auf der Erde als Menschen.
– 1,8 Milliarden Fotos werden online geteilt – und zwar täglich.
– Schätzungsweise mehr als 1 Billion Bilder wurden im Jahr 2014 aufgenommen.
– 0 Momente werden jemals wieder verpasst.

Die einzige Gewissheit, die wir bei Fotolia hinsichtlich der Zukunft der Smartphone-Fotografie momentan haben, ist die ihrer stetigen Veränderung und Weiterentwicklung. Die Bilder, die sich Anfang 2014 gut verkauften sind nicht diejenigen, die gegen Ende des Jahres Beststeller waren. Dies gründet nicht bloß in der verbesserten Hardware, sondern auch in der Tatsache, dass eine neue Generation von Fotografen ihr Handwerk schneller als jemals zuvor erlernt und ständig fortentwickelt. Der Wettbewerb steigt, der Markt kommt in Bewegung. Für 2015 erwarten wir eine ähnliche Entwicklung: Das Wesen der Fotografie wird sich – glaubt man der Vorhersage, dass in diesem Jahr knapp 2 Milliarden kamerafähige Mobilgeräte verkauft werden – sogar vielleicht noch schneller wandeln.