Nach dem großen Erfolg der ersten beiden TEN Collection Staffeln war Staffel 3 eine Herausforderung: Wie konnten wir die Grenzen des Projekts für die Künstler und unsere Community (für die die TEN Collection ja immer bestimmt war) sinnvoll erweitern?

Ganz im Sinne der Kernidee – digitale Kunst in einem internationalen Kreativ- und Bildungsprojekt zu fördern und Fans auf der ganzen Welt zugänglich zu machen – haben wir 2014 beschlossen, das Rezept um eine interessante Zutat zu erweitern: Fotografie.

Für die dritte Staffel luden wir zehn international renommierte Künstler ein und stellten exklusive Kreativpartnerschaften her. Je ein Fotograf und ein Grafikdesigner aus unterschiedlichen Heimatländern trafen mit ihren ganz eigenen Fähigkeiten, Talenten und Vorstellungen zusammen, um gemeinsam eine künstlerische Vision der Zukunft zu erschaffen.

Am Ende dieses aufregenden TEN Collection Jahres können wir festhalten, dass unsere – und, wie sich am riesigen weltweiten Interesse ablesen lässt, auch eure – Erwartungen übertroffen wurden. Aber seht selbst: Hier sind noch einmal die Artworks der TEN Collection Staffel 3.

Den Anfang machten der kanadische Fotograf und Lightpainting-Experte Eric Paré und der amerikanische Digitalkünstler Mike Campau. Ihr Werk „Creating her own Future“ zeigt eine ebenso fragile wie mächtige Frau, die kraft ihrer Kreativität ihr eigenes Schicksal gestaltet.

„Clean Inside“ von der italienischen Modefotografin Lucia Giacani und dem polnischen Digitalkünstler Mateusz Chmura stellte zwei Monate später die provokante Frage, wie weit wir für den perfekten Körper zu gehen bereit sind.

Der deutsche Fotograf Paul Ripke und der britische Digitalkünstler Nik Ainley bündelten im Juli ihre Kräfte, um uns mit „Surf in the City“ einen sportlichen Wettlauf mit der Apokalypse zu präsentieren.

Das nächste Artwork stand ganz im Zeichen einer durchstandardisierten Menschheit der Zukunft: Mikel Muruzabal (Spanien) und Christophe Huet (Frankreich) fragten mit „Energy of Life“, was uns im Innersten zusammenhält.

Im November folgte mit „Future of Shangri-La“ das Staffelfinale – ein Artwork, mit dem uns die koreanische Fotografin Mi-Kyung Kim und der japanische Konzeptkünstler Kenichiro Tomiyasu (INEI Studio) die poetische Vision eines zukünftigen Paradieses schenkten.

Im Anschluss an jedes PSD-Release war das Talent der Community gefragt: Fotografen und Grafikdesigner aller Couleur waren aufgerufen, unsere TEN Künstler mit einem eigenen Werk herauszufordern. Und das ließen sie sich nicht zweimal sagen: Wieder und wieder war unsere Jury begeistert von der Qualität der zahlreichen Einsendungen, die uns aus der ganzen Welt erreichten.

Hier seht ihr noch einmal die Gewinnerarbeiten der fünf TEN Collection Contests.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen bedanken, die die TEN Collection Staffel 3 verfolgt, begleitet und unterstützt haben. Wir hoffen, ihr hattet ebenso viel Spaß wie wir an dieser einmaligen kreativen Reise.

Bleibt dran und achtet auf Neuigkeiten und Updates – wir halten euch auf unseren beiden Facebook Channels (Fotolia und TEN) und auf Twitter auf dem Laufenden!