Nachdem Yahoo Mitte März den Kauf von flickr.com angekündigt hatte, zieht HP nun mit snapfish.com nach.

Das Internet Portal Yahoo plant hat die kanadische “Ludicorp Research & Development Ltd” gekauft, die den ca. vor einem Jahr gestarteten flickr.com – Service anbietet. Flickr.com ermöglicht es online Bilder Freunden, Verwandten oder allen Nutzern zur Verfügung zu stellen. Flickr hat keine Volumenbeschränkung, sprich die Bilder muß man nicht verkleinern oder anpassen. Man nimmt einfach das Original aus der Digitalkamera.
Kurz nach der Übernahme durch Yahoo kündigt auch HP den Kauf von snapfish.com an. Snapfish verfolgt ein ähnliches Konzept und kann bereits 13 Millionen registrierte User und ca. 350 Millionen Fotos vorweisen.
Beide Dienste ermöglichen es Usern direkt Abzüge der betrachteten Fotos zu bestellen. Im Jahre 2001 gab es schon ähnliche Übernahmen durch Canon (fotango.com) und Eastman Kodak (Ofoto.com).